Information zum monatl. Sofortzuschlag und der Einmalzahlung ab Juli 2022

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Aktuelles

Durch das sog. Sofortzuschlags- und Einmalzahlungsgesetz wurde u.a. ein monatlicher Sofortzuschlag in Höhe von 20,00 EUR für leistungsberechtigte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in das SGB II eingefügt.

Darüber hinaus sieht das Gesetz eine weitere Einmalzahlung in Höhe von 200,00 EUR für erwachsene Leistungsberechtigte vor.

Durch die Zuschläge soll u.a. eine Unterstützung zu denen mit der COVID-19-Pandemie in Zusammenhang stehenden Mehraufwendungen sowie etwaiger bestehender finanzieller Mehrbelastungen auf Grund der aktuellen Preissteigerungen erfolgen.

Sofortzuschlag (§ 72 SGB II):

Den Sofortzuschlag i.H.v. monatlich 20,00 Euro erhalten ab Juli 2022 u.a. Jugendliche und junge Erwachsene die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder Leistungen für Bildung und Teilhabe nach dem SGB II beziehen.

Einmalzahlung für den Monat Juli 2022 (§ 73 SGB II):

Die Einmalzahlung i.H.v. 200,00 Euro erhalten erwachsene Leistungsberechtigte (Regelbedarfsstufen 1 oder 2), die für den Monat Juli 2022 Anspruch auf Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld haben.

Leistungsberechtigte Personen, deren Bedarf sich nach der Regelbedarfsstufe 3 (volljährige unverheiratete Kinder “U25” in Bedarfsgemeinschaft mit den Eltern/Elternteil) richtet, haben – anders als im Fall der Corona-Einmalzahlung – keinen Anspruch auf die Einmalzahlung. Diese Personengruppe erhält stattdessen ab Juli 2022 einen monatlichen Sofortzuschlag in Höhe von 20,00 EUR.

Wichtig zu wissen?

Für den Erhalt der Zuschläge ist kein besonderer Antrag erforderlich. Konkrete Mehraufwendungen brauchen nicht nachgewiesen zu werden.

Die Bewilligung und Auszahlung der jeweiligen Zuschläge erfolgt automatisiert mittels separaten Bewilligungsbescheiden ab Ende Juli 2022.

Weitere Hinweise* finden Sie auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit unter Sofortzuschlag und Einmalzahlung.

*(externer Link)